Donnervogelfrau: Porträt der Anishinabe-Aktivistin Winona La Duke

Von Wolfgang Mayr

Im Film “Donnervogelfrau” porträtiert Claus Biegert die Anishinabe-Aktivistin Winona La Duke. Sie schaffte es, die verschiedenen Organisationen der tribal nations und Umweltinitiativen zu vernetzen. Biegert begleitete La Duke durch das Reservat White Earth und nach New Mexico, wo sich Navajos und Hopi gegen den Abbau von Uran und Kohle wehren.

Winona Helena Basha LaDuke wurde von der Green Party 1996 und 2000 als erste Indigene für die US-Vizepräsidentschaft an der Seite von Präsidentschaftskandidat Ralph Nader nominiert. Bei der Präsidentschaftswahl 2008 unterstützte sie den Demokraten Barack Obama.

LaDuke wurde 1976 im Alter von 17 Jahren zur UNO nach Genf eingeladen und sprach vor einem U-Ausschuss. 1982 machte sie ihren Abschluss in „indigener Wirtschaftsentwicklung“ in Harvard, wurde danach Rektorin an der High School in der White Earth Indian Reservation,

Mit ihrem „White Earth Land Recovery Project“ setzten sich LaDuke und ihre MitstreiterInnen für die Rückgabe gestohlenen Landes ein. Das den Anishinabe 1867 vertraglich zugesicherte Gebiet „raubte“ hauptsächlich die Holzindustrie.

Sie ist zudem Gründerin des Indigenous Women‘s Network sowie, zusammen mit den Indigo Girls, Mitbegründerin von Honor the Earth, gesponsert und organisiert durch den Seventh Generation Fund, das Indigenous Women‘s Network und des Indigenous Environmental Network. LaDuke wurde auch der Preis Ann Bancroft Award for Women‘s Leadership Fellowship überreicht und im September 2007 wurde sie in die National Women’s Hall of Fame aufgenommen.

Trailer Donnervogelfrau – YouTube

Die Donnervogelfrau – Winona LaDuke TRAILER – YouTube

Schulfilm-DVD: Die Donnervogelfrau – Winona La Duke (DVD / Vorschau) – YouTube

Die Donnervogelfrau greift ein (gfbv.de)

welrp | White Earth Land Recovery Project (wordpress.com)

Indigenous Seed Keepers Network (iskn.org)

White Earth Wild Rice Harvest- Manoominikewag – Bing video

White Earth Indian Reservation, Honor the Earth First Tour – 1994 – Bing video

Honor The Earth: White Earth Solar Thermal Install & Training with Henry Red Cloud – Bing video

 

DONNERVOGELFRAU

Winona LaDuke war die erste Ureinwohnerin im Vorstand von Greenpeace. Das Magazin TIME zählte sie in den 1990ern zu den 50 Führungspersönlichkeiten unter 40, auf die man am meisten hoffen könne.

Sie gilt als charismatischer Rednerin auf internationalen Konferenzen, sofern sie nicht gerade ein Buch schreibt, Wildreis erntet, gegen Uranabbau und Genmanipulation kämpft, Geld zum Rückkauf gestohlenen Reservats-Landes sammelt, auf Powwows tanzt, ihre Kinder unterrichtet oder Pesto mixt, denn: „Basilikum ist mein Rezept gegen Stress“.

Letzthin war La Duke aktiv am Protest gegen die überdimensionalen Pipeline-Projekte in den Dakota-Staaten und im US-Bundesstaat Minnesota beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Zurück zur Home-Seite