QUO VADIS, AIDA? EIN FILM GEGEN DAS LEUGNEN UND VERGESSEN DES BOSNIEN-KRIEGES

Bosnien, Juli 1995. Lehrerin Aida (Jasna Djuričić) ist Übersetzerin für die UNO in der ostbonischen Stadt Srebrenica. Als die serbische Armee unter dem Kommando des Kriegsverbrechers Ratko Mladic die Stadt einnimmt, zählt ihre Familie zu den Tausenden von Menschen, die im UN-Lager Schutz suchen. Als Dolmetscherin hat Aida in den Verhandlungen Zugang zugeheimen Informationen. Sie versucht dabei, Lügen und Wahrheiten auseinanderzuhalten, um herauszufinden, wie sie ihre Familie und ihre MitbürgerInnen retten könnte. Die Lage spitzt sich zu, als ihr Ehemann, Direktor der örtlichen Schule, Srebrenica bei den Verhandlungen mit dem bosnisch-serbischen General Ratko Mladic vertreten soll.

Quo Vadis, Aida? – Official Trailer – YouTube

Tribunal. Buch von André Georgi (Suhrkamp Verlag)

André Georgi: »Tribunal« (Buchtrailer) – YouTube

28C-6e-20150306161445 (gfbv.de)

Memo112020.cdr (gfbv.de)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Foto: GfbV-Archiv

Zurück zur Home-Seite