Liebe Deutsche, schämen Sie sich nicht?

Aus dem „Nie wieder Krieg!“ wurde „Wir schauen weg“. In einem Offenen Brief fordern ukrainische Intellektuelle Deutschland auf, den russischen Kriegspräsidenten Putin mit einem konsequenten Energie-Embargo zu bestrafen.

Von Wolfgang Mayr

Der Offene Brief hat es in sich. Die ukrainischen Intellektuellen treffen den deutschen Nerv. Sie schlagen einen Bogen vom NS-Eroberungskrieg in der Ukraine zum Krieg Putin-Russlands gegen den demokratischen Staat Ukraine: „Deutschland macht sich damit zum zweiten Mal schuldig. Zum ersten Mal war das während des Zweiten Weltkriegs, als Wehrmacht und SS die slawische und jüdische Bevölkerung vernichtet und Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt haben“.

Derzeit rollt die russische Kriegsmaschinerie vom östlichen Landesteil in die westlichen Landesteile, im Osten wurde bereits viele Städte zerbombt. Putin hält sich an seine syrische Blaupause: „Jetzt bombardieren Putins Truppen systematisch die Wohngebiete von Charkiw mit einer Million Einwohnern und andere provisorisch besetzte Groß- und Kleinstädte“.

Ukrainische Soldaten entdeckten in russischen Militärfahrzeugen Technik aus Deutschland, Bosch-Bestandteile. Auch dafür gibt es eine Blaupause, so erhielt der Irak des Saddam Husseins für die Aufrüstung seiner Armee deutsche Waffen-Bestandteile.

Die russische Eroberungsarmee zerlegt ein Land, tötet Menschen, vertreibt Menschen, zieht eine ethnische Säuberung durch, wie es die mit Russland befreundete Nation Serbien in Bosnien brutal praktizierte.

Im Offenen Brief heißt es weiter: „Putin tötet Zivilisten, um zu beweisen, was unmöglich zu beweisen ist, nämlich die Nichtexistenz der ukrainischen Nation. Aber mehrere Tage des heldenhaften Widerstands gegen den blutigen Diktator haben der Welt klar gemacht, dass die ukrainische politische Nation mehr denn je um einen frei gewählten Präsidenten und eine frei gewählte Regierung geeinigt ist und sich niemals den Forderungen eines verrückten Führers des eingeschüchterten Russlands beugen wird“.

In Bosnien wurde das Vergewaltigen, das Morden und das Vertreiben der Überlebenden erst gestoppt, als die Nato mit ihren Bombardements begann. Das letzte Zitat aus dem Offenen Brief: „Liebe Deutsche, schämen Sie sich nicht? Wenn Sie nicht aufhören, den Angreifer zu finanzieren, haben Sie nicht mehr das Recht zu sagen: „Nie wieder!“ Handeln Sie jetzt, um ehrlich vor Ihnen selbst zu bleiben!

Während im Westen über neue weitere Sanktionen diskutiert wird, bittet Russland die kommunistische Volksrepublik China um Hilfe in ihrem Krieg gegen die Ukraine. Der Westen diskutiert, die russische Armee, die Killer-Truppe Wagner und die weiteren Verbündeten aus Tschetschenien und Syrien zerstören Land und Leute.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Zurück zur Home-Seite