Ein Voices-Podcast mit Wolfgang Mayr

World Uranium Hearing in Salzburg, 30 Jahre danach

1992 initiierte Claus Biegert gemeinsam mit weiteren Mitstreiterinnen und Mitstreitern die Weltkonferenz World Uranium Hearing in Salzburg. Ideengeber war der österreichische Zukunftsforscher Robert Jungk. Die Stadt Salzburg und der damalige konservative Landeshauptmann des österreichischen Bundeslandes Salzburg waren die Gastgeber für Betroffene aus Uran-Abbau-Gebieten aus allen Kontinenten.  WissenschaftlerInnen begleiteten das Hearing zu den Themen Uran-Bergbau, Uran-Verarbeitung, Kernenergie, Atomwaffen, Atomtests und Entsorgung radioaktiver Abfälle. Das Hearing gab 1998 den Anstoß für den Nuclear-Free Future Award, der Uran-Atlas dokumentiert die Aktualität des Anliegens des World Uranium Hearings vor 30 Jahren.

Im nächsten Podcast kommt Anna Rondon, Dine aus New Mexico zu Wort. Sie war vor 30 Jahren beim World Uranium Hearing in Salzburg mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Zurück zur Home-Seite